Wasserpumpe Solar – Wasser befördern ohne Stromkosten

Wasserpumpen sind in der Regel strombetrieben oder sogar, ab einer gewissen Größe, mit Diesel gebräuchlich. Doch auch mit der umweltfreundlichen Sonnenenergie sind inzwischen Modelle im Handel. Besonders für den privaten Bereich wie im Garten sind solarbetriebene Wasserpumpen eine interessante Alternative. Wie bei der Solar Teichpumpe wird die Wasserpumpe Solar allein durch Sonnenkraft betrieben. Hier wird der Strom durch ein Solarmodul über ein Kabel an die Pumpe weitergeleitet. Im folgenden Artikel erfahren Sie alles Wissenswerte rund um die solarbetriebene Wasserpumpe.

Wasserpumpe Solar – Wo kann diese eingesetzt werden?

Gartenteich
Üblicherweise wird in einen Gartenteich eine Pumpe eingesetzt. Diese kann mit Strom versorgt werden. Doch dort, wo es keinen Stromanschluss gibt, sind solarbetriebene Pumpen das non-plus-ultra. Außerdem verursachen sie keine laufenden Kosten und sind klimaneutral.
Bachlauf
Eine Pumpe, die mit Solarbetrieb funktioniert, kann auch in einen Bachlauf eingesetzt werden. Die Solar Bachlaufpumpe wird dazu genutzt, das nach unten gelaufene Wasser wieder nach oben, an den Beginn des Bachlaufs, zu transportieren. Auch hier sind Solarvarianten sinnvoll. Hier kann auch ein Einsatz ohne Akku erfolgen, da der Bachlauf ohne Sonne nicht funktionieren muss.
Miniteich
Mini-Teiche sind vor allem auf Terrassen und Balkonen beliebt. Auch hier kann eine Wasserpumpe für sauerstoffreiches Wasser sorgen, welches Pflanzen besser wachsen lässt. Kombiniert mit einer kleinen Fontäne wird der Mini-Teich so zum Hingucker der Sitzecke.
Brunnenpumpe
Aus einem Brunnen bzw. einem großen Regenfass lässt sich das gesammelte Wasser hervorragend herauspumpen, wenn eine Pumpe mit Solaranschluss eingesetzt wird. Diese besteht in der Regel aus dem Solarmodul, einem Laderegler, der den Stromfluss regelt, einem Akku, der die Energie speichert, und einem Spannungswandler. Am Ende steht eine Steckdose, in die die Wasserpumpe einfach eingesteckt wird. Auch für diesen Spezialfall stehen verschiedene Modelle zur Auswahl.

Wie funktioniert eine solarbetriebene Wasserpumpe?

Wasserpumpe solar

Eine Wasserpumpe Solar ist ausgestattet mit der Pumpe selbst und einem Solamodul. Das Solarmodul ist entweder in der Pumpe integriert oder wird als separates Teil geliefert. Dieses ist dann mit einem Kabel mit der Pumpe verbunden und wird an einem sonnigen Platz aufgestellt. Das Solarmodul fängt die Sonnenenergie ein, die üblicherweise in einen Akku eingespeist wird. Darüber wird die Pumpe mit Energie versorgt, sodass sie jederzeit, nicht nur bei vollem Sonnenschein, ihren Dienst versieht.

Vor- und Nachteile gegenüber stromgebundenen Wasserpumpen

Der Vorteil des Solarbetriebes liegt vor allem im Umweltaspekt, aber auch in den geringen Betriebskosten, die sich auf gelegentliche Reinigungen und Wartungen beschränken. Der Nachteil ist natürlich, dass man auf die Sonnenenergie angewiesen ist, wobei aber ein Akku dies weitgehend ausgleicht.

Solar Wasserpumpe installieren – worauf sollte man achten?

Soll eine Solar Wasserpumpe zum Einsatz kommen, sollte unbedingt beachtet werden, das Solarmodul in die pralle Sonne zu stellen oder dort aufzuhängen. Je mehr Sonne auf das Modul trifft, umso mehr kann die Pumpe an Leistung erbringen. Geht es nicht anders, als dass das Solarmodul auch beschattet wird, hilft ein leistungsstarker Akku, dies wettzumachen. Darüberhinaus sollte beim Installieren der Solarpumpe auf eine geschickte Verlegung des Kabels zwischen Wasserpumpe und Solarmodul achten.

Wasserpumpe Solar kaufen – darauf sollte man achten

Auf folgende Kriterien sollte geachtet werden, wenn man sich eine Wasserpumpe Solar kaufen möchte.

1. Wattleistung

Die Pumpenleistung wird in Watt angegeben. Sie sollte in einem vernünftigen Verhältnis zur Wassermenge des Teiches stehen. Deshalb geben die meisten Hersteller auf der Verpackung an, für welche Teichgröße die Solar Wasserpumpe gedacht ist. Auch die Größe des Solarpanels ist darauf abgestimmt.

2. Fördermenge

Ebenso ist die benötigte Fördermenge davon abhängig, wie groß der Teich ist. Auch hier gibt es Empfehlungen der Hersteller. Die Fördermenge gibt an, wie viel Liter pro Stunde durch die Pumpe umgewälzt werden. Soll diese Leistung der Wasserqualität zuträglich sein, sollte es ein gutes Verhältnis zur Wassermenge geben.

3. Förderhöhe

Die Förderhöhe ist die Kennzahl für die Höhe einer Wasserfontäne. Allerdings wird hier immer die Maximalhöhe angegeben. Das heißt, dass eine gewisse Größe erreicht wird, wenn alle Bedingungen hervorragend sind. Scheint die Sonne weniger intensiv, kann die Wasserfontäne der Wasserpumpe solar entsprechend kleiner ausfallen. Wer hier auf eine hohe Leistung setzt, sollte zu einer größeren Pumpe greifen bzw. zu mehr Solarfläche.

4. Akkukapazität

solar Wasserpumpe

Quelle: Amazon.de*

Auch die Akkukapazität einer Wasserpumpe Solar ist von Belangen. Denn diese gibt an, wie viel Energie gespeichert werden kann. Selbst wenn das Solarmodul groß ist und viel Energie einfängt, so kann diese in einem verhältnismäßig kleinen Akku nicht ausreichend gespeichert werden, um sie dann an die Pumpe in gewünschter Größe abzugeben.

Deshalb sollten beide in einem leistungsmäßig guten Verhältnis stehen, Akku und Solarmodul. Mitunter werden Sets angeboten, die sowohl Pumpe als auch Akku und Solarpanel enthalten. Hier kann man von einer guten Abstimmung der Größen ausgehen.

5. Kabellänge zum Solarmodul

Die Kabellänge gibt an, wie weit das Solarmodul von der Pumpe wegstehen kann. Lange Leitungen sind hier von Vorteil, weil dann der Platz des Moduls nach der Sonneneinstrahlung gewählt werden kann. Je länger das Kabel, umso weniger eingeschränkt ist die Möglichkeit, die man mit dem Solarmodul hat.

Wo kann man eine Solarwasserpumpe kaufen?

Solche Solarwasserpumpen sind sowohl im Internet erhältlich, als auch in Fachgeschäften vor Ort. Gut sortierte Garten- und Baumärkte kommen hierfür ebenso in Betracht, wie Läden für Garten- und Teichbedarf. Im Internet gibt es eine Reihe von Shops, die sich speziell mit Solartechnik beschäftigen. Auch dort ist man gut beraten beim Kauf einer Wasserpumpe Solar. Andere wiederum sind speziell auf Wasserpumpen und Filter ausgerichtet. Dort lohnt sich die Suche ebenso.

Fazit: Wasserpumpe Solar

Solar Wasserpumpen sind eine gute Möglichkeit, die Bedürfnisse in der Gestaltung des Gartens mit umweltfreundlichen Aspekten zu verknüpfen. Ob hauptsächlich für die verschiedenen Wasserfontänen auf dem Gewässer oder hauptsächlich zur Sauerstoffversorgung der Pflanzen und Tiere – eine mit Solar betriebene Pumpe hat viele Vorteile und kann die Nachteile durch einen leistungsstarken Akku ausgleichen.