Teichpumpe kaufen – darauf sollten Sie achten

teichpumpe kaufenWasser kann eine enorm beruhigende Wirkung haben – nicht zuletzt deshalb nutzen immer mehr Menschen diese Art der Entspannung auf ihrem Grundstück oder auch auf dem Balkon. Eine Teichpumpe kann dem Wasser Leben einhauchen, sei dieses auch noch so klein. Es gibt viele verschiedene Varianten und Größen. Vor dem Kauf ist es also nötig, sich genau mit dem Thema zu beschäftigen, und das richtige Modell für sich auszusuchen. Der folgende Artikel befasst sich also mit der Frage, worauf machen achten sollte, wenn man sich eine Teichpumpe kaufen möchte.

Wozu dient eine Teichpumpe?

Die Teichpumpe gilt als Lebensader des Wassers. Denn sie sorgt durch ihre Bewegung dafür, dass sie ein Filtersystem in Gang bringen kann und dadurch das Wasser von Algen und anderen Schwebeteilchen befreit. Natürlich bringt die Teichpumpe und die damit verbundenen Spritzeinrichtungen Bewegung ins Wasser, was dem Teich regelrechten Schwung verleiht. Hierdurch wird das Wasser umgewälzt und mit Sauerstoff versorgt. Sind im Gewässer Pflanzen und Tiere zu Hause, ist dies unverzichtbar.

Mit einer solchen Pumpe kann zudem eine Verbindung zwischen mehreren Gewässern gewährleistet werden. Auch einen Bachlauf kann man erschaffen. Überall, wo das Wasser weiter transportiert werden soll als es fließen kann, ist eine Pumpe unverzichtbar. Doch bevor man sich eine Teichpumpe kaufen möchte, sollten die unterschiedlichen Modelltypen unterschieden werden.

Welche Arten von Teichpumpen gibt es?

Unter dem großen Angebot an Teichpumpen werden einige Arten unterschieden. So eine Filterpumpe, eine Pumpe für Wasserspiele (Springbrunnen), eine Bachlaufpumpe und auch eine Solar-Teichpumpe, auch wenn diese gleichzeitig eine der anderen sein kann. Solar-Pumpe heißt lediglich, dass sie, statt mit Strom, mit Solarenergie versorgt wird.

Filterpumpe

Eine Filterpumpe ist ein Teil eines Filtersystems und sorgt dafür, dass die Schmutzpartikel aus dem Wasser gefiltert und gesammelt werden, sodass man diese leicht entfernen kann. Je nach Modell kann die Pumpe im Wasser oder auch daneben aufgestellt werden.
Wasserspiel

Die Wasserspiel-Pumpen haben eine Düsenstation, an der verschiedene Düsen angeschlossen werden können. So kann man kleine Springbrunnen – meist sogar mit verschiedenem Spritzmuster – schaffen. Sie sind dekorativ und auch für kleine Wasserstellen erhältlich, wie beispielsweise einen kleinen Teich auf dem Balkon.
BachlaufpumpeDie speziellen Pumpen für einen Bachlauf werden im Wasser platziert und können mit einem Filter kombiniert werden. Sie sorgen dafür, dass ein Gefälle bzw. ein Bachlauf mit Wasser versorgt werden. Auf diese Weise lässt sich ein Bachlauf im eigenen Garten installieren.

Alle diese Pumpen können mit Solar betrieben werden. Das schmälert die Folgekosten, sorgt aber auch dafür, dass die Pumpe nur dann läuft, wenn genügend Sonne auf das entsprechende Panel trifft. Das Solarpanel wird bei den meisten Modellen außerhalb des Teichs platziert. Einige Modelle gibt es auch, bei denen das Panel auf dem Wasser schwimmt. Manche dieser Solarpumpen sind mit einem zusätzlichen Akku ausgestattet, sodass sie die gewonnene Sonnenenergie speichern können. Auf https://www.teichpumpen.org/ gibt es weitere nützliche Information rund um die verschiedenen Arten von Teichpumpen.

Welche Teichpumpe ist die richtige?

Quelle: Amazon.de*

Möchte man sich als Teichbesitzer eine Teichpumpe kaufe, stellt sich die Frage, welche nun die richtige ist. Welche Teichpumpe die richtige ist, hängt schon vom geplanten Gebrauch ab (siehe oben). Weiterhin ist auf die Leistung zu achten und auf die Fördermenge- bzw. Höhe. Die Pumpe muss immer in der Größe bzw. Leistungsfähigkeit mit dem Teich im Einklang stehen. Deshalb sollte vor dem Kauf überlegt werden, welche Wassermenge gefördert bzw. gefiltert werden soll.

Als grober Richtwert ist zu sagen, dass für kleine Teiche ohne Tiere eine Fördermenge von ca. 1.000 Liter pro Stunde ausreichend ist. Zu Solarteichpumpen ist nur zu raten, wenn es einen Platz gibt, wo genügend Sonne auf das Panel fallen kann. Einige dieser Pumpen haben zusätzlich eine LED-Beleuchtung. Auch das ist im Vorfeld eine Überlegung wert.

Teichpumpe kaufen – worauf sollte man achten?

Wer eine Teichpumpe kaufen will, sollte auf einige Details achten. Neben den wichtigsten Eigenschaften wie Förderleistung sind dies auch die Verarbeitungsqualität und Sicherheitsaspekte. So kann auch eine Teichpumpe mit Fernbedienung ideal sein, je nach Standort des Teiches. Oder man greift zu einer solchen, die mit mehreren Akkus ausgestattet ist, bzw. an die verschiedene Solarpaneele anschließbar sind. Abzuraten ist von Pumpen, die Schaumstoff im Vorfilter beinhalten. Denn hier gibt es eine erhöhte Anfälligkeit für Defekte und Verunreinigungen.

Wie hoch sind die Anschaffungs- und Betriebskosten?

Bei den Betriebskosten wird natürlich der Strom ins Gewicht fallen, der jedoch meist von der Menge her gering ausfällt. Kauft man eine Solarpumpe, fallen die Folgekosten ganz weg. Die Kosten für die Anschaffung sind natürlich sehr unterschiedlich. Von kleinen Spritzpumpen für rund 10 Euro bis einigen Hundert Euro für eine leistungsfähige Filterpumpe ist alles dabei. Hier sollte der Verbraucher zunächst eingrenzen, was er benötigt, und sich dann über die Preisspanne informieren.

Fazit: Teichpumpe kaufen

Eine Pumpe für den Teich kann nötig werden, um das ökologische Gleichgewicht zu halten und damit ein „kippen“ des Teiches zu verhindern. Die Teichpumpe trägt dazu bei, dass das Wasser umgewälzt und dadurch Sauerstoff zugefügt wird. Möchte man sich eine Teichpumpe kaufen, ist es wichtig, sich im Vorfeld beraten zu lassen, welche Art von Pumpe die richtige ist und wie leistungsfähig diese sein sollte.